Tag der Eröffnung: 10.08.1991

Eröffnung der Tagesmütterzentrale am 10.08.1991

Die Geschichte

Im Mai 1991 gründete Marlis Otto, die für ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Jahr 2006 das Bundesverdienstkreuz erhalten hat, den Verein zur Förderung von Kinderbetreuung e.V. in Neu-Isenburg. Im August 1991 eröffnete die "Babysitter-Zentrale" ihr Büro in der Bahnhofstraße. Bereits im Juni 1993 wurde sie anerkannt als Träger der freien Jugendhilfe.

Da neben kurzzeitiger Kinderbetreuung durch Babysitter sofort auch Nachfrage nach dauerhafter Betreuung, also nach Tagespflege, entstand, wurde der Bereich der Vermittlungen ausgeweitet und schließlich auch der Name geändert in "Tagesmütter- und Babysitter-Zentrale".

Qualifizierte Betreuung sollte von Beginn an oberstes Gebot sein und
bleiben. Noch im Oktober 1991 findet der erste Fortbildungsabend für Tagesmütter mit einer Fachfrau vom Kreisjugendamt statt. Seit 1992 werden regelmäßig Fortbildungskurse (Basis- und Grundkurs) für Tagespflegepersonen angeboten, die mit einem Zertifikat abschließen.
1 - 2 mal im Jahr finden Babysitter-Kurse statt. Kinderkrankenschwester Heike Höpker leitete sielange Jahre in bewährter Weise. Heute finden diese Kurs unter der Leitung vom DRK statt und auch hier gibt es als Abschluss einen Babysitter-Pass.
Neben den Fortbildungskursen fanden Spielnachmittage und ein Motopädagogikkurs für Tagesmütter mit ihren eigenen und Tageskindern, sehr regen Zuspruch.

Noch einmal zurückblickend auf die 25 Jahre unserer Zentrale sind wir stolz, dass wir nicht nur mehr als 2000 Kinder in Tagespflege vermitteln konnten. Wir haben auch durch unsere Arbeit das Bewusstsein in der Öffentlichkeit und bei den zuständigen Politikern geweckt oder erweitert. Nicht zuletzt wurde dies deutlich im Angebot der Stadt Neu-Isenburg, dass wir seit März 2001 mietfrei in frisch renovierten städtischen Räumen arbeiten können. Da ist nun genug Platz für alle Arbeitsbereiche, für Fortbildungsveranstaltungen und auch für unser kleines Geburtstagsfest am 10.08.2011, das wir mit den Freunden und Förderern unseres Vereins feiern konnten.

Die Gegenwart

Wie wichtig die Einrichtung ist, zeigen die Zahlen. Bis Ende 2015 haben mehr als als 4656 Eltern eine Tagesmutter oder einen Babysitter für ihre Kinder gefunden.

Die Arbeit der Tagesmütter- und Babysitter-Zentrale ist eine nicht mehr wegzudenkende Ergänzung zum öffentlichen Angebot der Kinderbetreuung. Der Vorteil ist hier die Berücksichtigung flexibler Betreuungszeiten (Schichtdienst bzw. sehr frühe oder späte Arbeitszeiten der Eltern) und die individuellere Betreuung besonders von jüngeren Kindern unter drei Jahren.
Bedingt durch die ständig wachsenden Aufgaben und Zahlen mußte die Zentrale in größere Räume in die Ludwigstr. 75-79 umziehen.
Mit Sitz in Neu-Isenburg ist die Zentrale vor allem in den Städten Neu-Isenburg, Dreieich und Offenbach aktiv.

 

Verein zur Förderung von Kinderbetreuung e.V.

Tagesmütter- und Babysitterzentrale


Ludwigstr. 75 - 79
63263 Neu-Isenburg
fon: 06102-1335
fax: 06102-722577
Email: info@tagesmuetterzentrale.de


Unsere Öffnungszeiten:

Montag - Freitag
10.00 - 12.00 Uhr

Montag und Donnerstag
15.00 - 18.00 Uhr

kinder13.jpg
Zum Seitenanfang